VA Cup 2008 - YCS Yachtclub Sorpesee

Clubstander
Direkt zum Seiteninhalt

VA Cup 2008

Presse > 08
 33 Yachten segeln um den VA-Cup am Sorpesee
Sorpesee. Bei schönstem Segelwetter konnte der ausrichtende  Yachtclub Sorpesee drei spannende Wettfahrten um den VA-Cup durchführen. In der  Bootsklasse Varianta gingen 14 Crews an den Start, darunter 10 auswärtige  Mannschaften. Nach der ersten Wettfahrt sah es so aus, als könnte Jo Bongard mit  Klaus Volmert doch noch siegen, aber in Wettfahrt zwei und drei setzte sich dann  doch Luggi Settele mit Tochter Nadine auf Platz 1. Damit geht der Pokal an den  Möhnesee. Platz zwei ersegelten die Herren Rosteck und Brändle vom Steinhuder  Meer auf einer geliehenen Yacht. Rang drei belegte schließlich Jo Bongard.
In der Klasse der H-Boote segelten 6 heimische Mannschaften  gegen 7 angereiste Crews, die größtenteils vom Baldeneysee in Essen kamen.  Flottenobmann Thomas Sander vom SegelClub Sorpesee Iserlohn ( SCSI) musste sich  mit Platz 3 hinter Christoph Zander vom Essener Turn- und Fechtverein (ETUF) und  Hans Walter Fink vom Yachtclub Ruhrland Essen (YCRE) zufrieden geben.
Unterschiedliche Bootsklassen segelten in der  Yardstick-Klasse gegeneinander um die Wette. Die siegreiche Yacht mit dem Namen  „Blaubär“ steuerte Frank Bärwind (SCSI) mit Axel Baumeister (YCS) und Frank  Liefländer (KSCH). Hier waren gute Segler aus drei Clubs zu einer guten Crew  zusammengekommen. Platz zwei ebenfalls auf Sprinta-Sport ersegelte Gabi Brügge  mit Bruder Gerd und Eigner Christoph Rüschenbaum sowie Christoph Cordes an der  Vorschot, alle YCS.
Zurück zum Seiteninhalt