Rundschreiben 51/2011 - Yachtclub Sorpesee e.V (YCS)

Ycs
Direkt zum Seiteninhalt

Rundschreiben 51/2011

Club > Mitglieder > Rund > 11

   Liebe Mitglieder, verehrte Gäste,                   Sundern, den 31.05. 2011



das Wetter bietet den Seglern in diesem Frühjahr außergewöhnlich viele Sonnenstunden und der Monat Juni wird schon den Saisonhöhepunkt mit Regatten und Sommerfest bieten.

Nachdem sich 50 Mitglieder beim Spargelessen im Clubhaus verwöhnen ließen und die Regatta um das Wappen von Amecke mit 11 einheimischen Variantas und 4 Sport Sprintas bei Starkwind erfolgreich absolviert wurde, kamen 11 Boote zum Ansegeln in den Club.

Beim Arbeitseinsatz wurde das Clubgelände instand gesetzt und weiter verschönert. Eine große Revierkarte hängt an der Wand und die Betonhocker bekamen eine Holzauflage, die unser Hauswart Axel Möllenbeck höchstpersönlich gebaut hat. Die Fenster des Clubhauses wurden energetisch geprüft, neu eingestellt und für gut befunden.

Die Stromversorgung an den Stegen soll ausgebaut werden, denn seit Ende April sind Elektromotoren an der Sorpe erlaubt. Für Kajütboote ist eine maximale Motoreingangsleistung von 3680 Watt gestattet, die max. Spannung darf 42 Volt nicht überschreiten. Es dürfen nur Vlies oder Gelbatterien verwendet werden. Eine Motorplakette für 70 € kann im Club erworben werden. Für die Batterieüberwachung sollen zusätzliche Steckdosen installiert werden, denn es ist zu erwarten, dass doch einige Schiffseigner diese zusätzliche Manöverunterstützung nutzen wollen. Erste Erfahrungen zeigen, dass Werner Schültke mit einem 9oo Watt Motor ca. 3 Knoten Fahrt macht.

Ohne Motorunterstützung sind alle Segler herzlich zur Regatta um den Blasebalg am 11./ 12. Juni eingeladen. Neben der Varianta Rangliste sind alle Schiffstypen startberechtigt. Hier wird sich zeigen, ob der an Möhne und Henne siegreichen Crew Clemens Schulte-Feldmann Paroli geboten werden kann.

Eine Woche später, am 18. / 19. Juni startet die Sorpe-Preis-Regatta mit großem Sommerfest im Club. Eine gesonderte Einladung ist beigefügt.

Und an Fronleichnam, Donnerstag, den 23. Juni segeln dann alle Sprintatypen um den SP-Cup.
Anmeldungen für die Regatten werden im Clubhaus oder online unter www.ycs.de
angenommen.

Am Samstag, den 25. Juni ist dann wieder Opti-Training von 10 bis 16 Uhr mit anschließender Jugendversammlung. Alle Jugendlichen und Eltern sollen in dieser Sitzung in die Planung miteinbezogen werden. So soll ein zusätzliches Jugendboot, ein 420er, angeschafft werden. Zudem sollen Abenteueraktionen geplant werden. Ein neues Ruderboot muss angeschafft werden und dieses könnte zur Trainingsbegleitung einen E-Antrieb bekommen.

Der Juli beginnt für die Regattasegler mit der Reviermeisterschaft für alle Bootstypen, die am Samstag, den 02. 07. vom Seglerverein Freiheit Langscheid ausgerichtet wird.

Das ist dann die letzte Trainingsmöglichkeit für die Deutsche Meisterschaft, die in der letzten Juli-Woche das Geschehen im Yachtclub bestimmen wird. Sportwartin Susanne Verfuß rechnet mit circa 30 Schiffen, die an unseren Stegen untergebracht werden. Deshalb müssen einige Liegeplätze frei gemacht werden. Hafenmeister Rolf Henneke wird einen Konvoi zum Schwimmsteg in der Strandbadbucht organisieren. Dort können die Schiffe sicher und gut eine Woche liegen.
Schiffseigner, die vom 23. bis 30. Juli ihren Liegeplatz zur Verfügung stellen würden, melden sich bitte im Clubhaus oder telefonisch bei Herrn Henneke unter 02935 / 29 59.

Das Programmheft für die Meisterschaft ist kurz vor der Drucklegung und es wird Dank der Sponsorenunterstützung ein repräsentatives Aushängeschild für den Y C S werden.

Am Samstag, den 09.07. ist von 8 bis 13 Uhr wieder Arbeitseinsatz für alle Liegeplatzinhaber.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Gästen angenehme Stunden im Club, auf dem See und auf der Terrasse, beim Plauschsegeln und Regattieren, beim Ankern und Schwimmen.


Mit segelsportlichen Grüßen
Yachtclub Sorpesee e.V.

©2017 Dierk Busse all rights reserved Yachtclub Sorpesee
Zurück zum Seiteninhalt