Rundschreiben 07/2002 - Yachtclub Sorpesee e.V (YCS)

Ycs
Direkt zum Seiteninhalt

Rundschreiben 07/2002

Club > Mitglieder > Rund > 02

Sundern, den 19.08.2002

Liebe Mitglieder,
verehrte Gäste!

Nachdem der Sommer sich am vergangenen Wochenende von seiner besten Seite gezeigt hatte, konnte einer größere Anzahl von Jollen auf dem Sorpesee gesichtet werden, die nach den neuen Tarifen des RV gebührenfrei den See nutzen dürfen.
Am Sonntag befuhren so viele Boote den See, wie an großen Regattaevents.
Doch nicht nur auf dem Wasser herrschte reges Treiben; durch die Verbesserung der Wassergüte und verschiedene Hegemaßnahmen, konnte sich das in den 60er Jahren durch die ehemalige Landesanstalt für Fischerei eingebürgerte Blaufelchen in der Sorpetalsperre sehr stark vermehren. Um eine zu hohe Überweidung des Zooplanktons zu verhindern, ist es wichtig, den Felchenbestand nicht zu stark anwachsen zu lassen. Dies würde sich negativ auf die Wassergüte auswirken. Die Berufsfischer des RV haben in diesem Jahr damit begonnen, den Felchenbestand gezielt durch Netzbfischung zu reduzieren. Der Ruhrverband bittet alle Wassersportler, die Netze, die durch Bojen und Fahnen deutlich gekennzeichnet sind, zu umfahren und nicht zu beschädigen. Die Befischungaktion ist abgeschlossen, wir bitten aber bei künftigen Netzbefischungen auf die Bojen und Fahnen zu achten und eine Beschädigung der Netze auszuschließen.
Am 31.08.2002 lädt unser Nachbarclub KSCH zu seinem diesjährigen Sommerfest ein. Eine gesonderte Einladung mit Programm hängt im Clubhaus aus.
Am 07. und 08.09.2002 findet  auf dem Sorpesee die Reviermeisterschaft für alle Klassen statt. Sie wird vom SCSI ausgerichtet.
Am 07. und 08.09.2002 richtet der SCA für die Opti-Klassen mit der Regatta „ Amecker Kreuzknoten" die Reviermeisterschaft aus.
Der Fahrtenseglerkreis trifft sich am 11.09.2002 um 19:30 Uhr im Clubhaus. Es erfolgt die im Rundschreiben 6/2002 angekündigte Vorführung des Segelfilms „ Wind" und es können Informationen zur Neuregelung des Funkzeugnisses im mobilen Seefunkdienst und de Binnenschifffahrt zum 01.01.2002 gegeben werden.
Am 14. und 15.09.2002 erfolgt ein Opti-Training wie gewohnt, d. h. Samstag in der Zeit von 10:00 – 16:00 Uhr und Sonntag von 10:00 – 15:00 Uhr.
Am 14.09.2002 ist Arbeitseinsatz für die Gruppe L – Z. In der Zeit von 8:00 – 14:00 Uhr wird auf dem Clubgelände gearbeitet.
Der Opti-Suaerland-Cup für Optimisten A und B wird am 14. und 15.09.2002 vom KSCH ausgerichtet.
Am 15.09.2002 um 15:00 Uhr findet gem. der Clubsatzung unsere diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes, der Kassenprüfer und Sportwarte, Jugendwarte und Klassenobleute statt. Eine gesonderte Einladung mit Nennung der Tagesordnungspunkte liegt diesem Schreiben bei.
Es wäre schön, wenn sich mehrer aktive Clubmitglieder zur Übernahme eines Amtes zur Wahl stellen würden.
Die Sprintaklasse bittet, für den Brunch zum Ende der Segelsaison den Sonntagvormittag, 29.09.2002 – 11:00 Uhr im Clubhaus vorzumerken. Wie es Brauch ist, sind auch Freunde und Bekannte herzlich eingeladen.
Bootsaustellungen:
Der DSV ist in diesem Jahr wieder mit Informationständen auf der „interboot", der „hanseboot" und der „boot" vertreten. Die Mitarbeiter des DSV stehen dort täglich für Fragen zur Verfügung.
Interboot:
21. bis  29.09.2002 DSV-Verlag: Halle A2, stand Nr. 414, DSV: Halle 3 Stand Nr. 507
Hanseboot:
bis  03.11.2002 DSV-Verlag: Halle A12 EG , Stand Nr. 12 026, DSV: Halle 12 OG, Stand 12 114
boot
Standnummern sind noch nicht bekannt.
Änderung der Wettfahrtregeln:
Das Verfahren bei Punktgleichheit ist vereinfacht worden. Das ISAF Council hat mit Wirkung vom 31.05.2002 die Wettfahrtregeln wie folgt geändert: Regel 8.2 des Anhangs A wird ersatzlos gestrichen. Die bisherige Regel A 8.3 wird nun 8.2.
Wie Sie sicherlich erfahren haben, werden die Funkzeugnisse im mobilen Seefunkdienst wie auch im Binnenschifffahrtsfunk zum 01.01.2002 neu geregelt.
Die bislang einheitlichen und allgemein gültigen Seefunkzeugnisse werden künftig in ihrem Geltungsbereich deutlich reduziert!
So bedeutet dies für Sportschiffer, die sowohl in Küstengewässern wie auch binnenwärts am Funkverkehr teilnehmen möchten, dass künftig zwei separate Funkzeugnisse notwendig sind. Mit dem Übergang der Zuständigkeit auf die Prüfungsausschüsse des DSV bzw. DMYV ist ebenfalls mit einem erhöhtem Prüfungsaufwand zu rechnen.
In diesem Zusammenhang möchten wir interessierte Clubmitglieder über die entsprechenden Neuregelungen informieren und bitten daher Ihr Interesse am 11.09.2002 beim Treffen der Fahrtensegler anzumelden.
Mit einem Tipp für Ihre finanziellen Transaktionen wünschen wir noch eine erfolgreiche Segelsaison 2002 und bitten Ihr Interesse für den YCS durch zahlreiches Erscheinen bei der Mitgliederversammlung zu dokumentieren.


Mit sportlichem Grüßen
Yachtclub Sorpesee e.V.
Udo Schneider
Vorsitzender

Anhang Kopie: Ein Prost auf die T-Aktie (hier nicht als Anlage)

©2017 Dierk Busse all rights reserved Yachtclub Sorpesee
Zurück zum Seiteninhalt