Rundschreiben 05/2016 - Yachtclub Sorpesee e.V (YCS)

Ycs
Direkt zum Seiteninhalt

Rundschreiben 05/2016

Club > Mitglieder > Rund > 16
Liebe Mitglieder, verehrte Gäste,

die ersten Segelregatten auf dem Sorpesee sind gelaufen und wir nähern uns den Sommerferien.
Anfang Mai segelten die Sprinta Sportboote den Euro-Cup mit 9 Wettfahrten aus. Dieser Cup war im letzten Jahr mangels Beteiligung ausgefallen. Um so mehr waren die einheimischen und auswärtigen Segler von der perfekten Organisation und der Gastfreundschaft im Yachtclub begeistert. Ein ganz tolles Event zur Förderung des Segelsports.
Der Cup ging an den SCSI vor dem Niederländer Cor Baas und Platz 3 erkämpfte sich Clemens Schulte-Feldmann auf dem Schiff von Theo Wiesniewski. Platz 5 ging an die Brüder Siegfried und die Damencrew von Gabi Brügge kam auf Rang 7 nach spannenden Manövern. So wurde nach einer Schifte das Startboot Mataafa gerammt und Wettfahrtleiter Guido Bruch mit Thorsten Richter mussten den Kopf einziehen. Zum Glück kein Schaden.

Zur Blasebalg Regatta starteten 11 Yachten in der Yardstickwertung. Eine Yngling gewann knapp vor Rudolf und Alexa Scheffer mit Sprinta 70. Werner Schültke und Marc Bierhoff belegten Rang 6 nach 2 Wettfahrten.

Am Sprinta-Cup nahmen nur 6 Yachten bei mäßigem Wind mit Schauerneigung teil. Dieses Ansegeln der Sprinta 70 und DS richtet sich auch an Nicht-Regatta-Segler. So steuerte Gabi Brügge die DS mit Margitt und Burkhard Müller.  Auch auf der Sprinta 70 siegte Clemens SF. vor Rudolf und Alexa Scheffer. Platz 3 ersegelte Klaus-M. Volmert mit Nicole Dierig und Barbara Lürbke. Es folgten Gerd Brügge mit Markus Schäfer, Elmar Kaiser, Ulli Wortmann ( 4) und Claus Puteanus mit Axel Möllenbeck (5) und Gabi Brügge (6).

Die 4-Stunden-Regatta lockte 30 Schiffe an den Start. Bei frischer Brise konnte die Regattaleitung des SCSI einen guten Up and Down-Kurs auslegen. Der Sieger nach konstanter Leistung war mal wieder Jürgen Bärwind auf seinem H-Boot mit Axel Baumeister und Thomas Dunkel. Platz 2 holte Jörg Mürau auf einer Dyas vom KSCH. Bestes Boot vom YCS war der Drachen von Familie Pepin mit Jens Thiele, Achim Pepin und Gabi Brügge auf Rang 6. Auf dem Club- 420er segelte Guido Bruch und Tochter Laura auf Rang 12, gefolgt von Winni Lürbke mit H-Boot auf Platz 14.

Das Ansegeln litt unter kaltem und nassem Wetter, so dass nur 9 Schiffe teilnahmen. Nach zwei Runden und vielen bunten Luftballons fand Barbara Lürbke vom Festausschuss humorige Worte bei der Siegerehrung.

Am 2. Juli richtet der SCSI die Reviermeisterschaft 2016 aus. Meldungen werden unter www.raceoffice.org oder im Clubhaus angenommen. Am Samstag werden 2 Wettfahrten gesegelt und anschließend ist Preisverteilung bei den Iserlohnern.

Erst 5 Wochen später am 6. August richtet dann der YCS die Regatta um den Sorpe-Preis mit großem Sommerfest für alle Bootsklassen aus. Eine gesonderte Einladung folgt noch.

Vom 20.6. bis 27.06. ist das Clubhaus geschlossen, da Familie Hettwer Kurzurlaub macht.

Bitte merken sie sich auch den 9.07. für den nächsten Arbeitseinsatz vor. Zusätzliche Stunden können zwischendurch geleistet werden und sind bitte bei Axel Möllenbeck unter 0162 720 74 60 anzumelden. Dieser Termin soll um 12.30 Uhr auch zur Einführung in die Bedienung des Defis genutzt werden. Frau Dr. Schleißmann-Dicks wird uns freundlicherweise informieren.

Inzwischen meldet der AK Steganlage unter der Leitung von Hafenmeister Rolf Henneke und tatkräftiger Unterstützung von Werner Schültke, Marc Bierhof, Klaus Feldmann, Michael Ziegler, Thomas Vielhaber, Kai Schulze, Andre Rüßmann, Kurt Albus u.a., dass die Arbeiten am neuen Steg 1 abgeschlossen sind. Tausend Dank und vollste Anerkennung von allen Yachtclubbern !
Dazu noch folgende Anmerkungen vom Hafenmeister:
1. Durch das Abkärchern der Stegbretter sind diese natürlich sauber, aber auch etwas rauher geworden. Die Mitglieder sollen bitte Schuhe , oder zum Schwimmen gehen Schlappen /  Badelatschen anziehen. Hier besonders die Kinder.  Es sind viele kleine Splitter an den Brettern die man mit bloßem Auge nicht sieht . Dies gilt nicht für das neue Kopfstück an Steg 1, sondern nur für die alten Bretter des Mittelsteges und der Läufer zum Boot.
2. Seit Freitag, den 10.06.2016 funktioniert der Strom wieder an Steg 1. Die 7 neuen Stromsäulen sind alle einzeln abgesichert im neuen Schaltschrank vorne am Steg.  Für die 36 Boxen sind nun 28 Steckdosen vorhanden. Wer sein Ladegerät einsteckt sollte seinen Stecker bitte nach ca. 2-3 Tagen rausziehen ( eine Batterie ist dann voll geladen ) damit auch andere Mitglieder diesen nutzen können.
Sollten wir feststellen das ein Schiff  eine  Woche oder länger nicht bewegt wird, und trotzdem einen Stecker an einer Säule eingesteckt hat, werden wir diesen rausziehen und in den Ankerkasten legen. Wer in den Urlaub fährt oder fliegt schließt sein Auto auch nicht 2 - 3 Wochen an ein Batterieladegerät an.
3. Der Deckel des Takelmastes sollte nach benutzen wieder geschlossen werden. Auch ist der Sicherheitsgurt beim Besteigen anzulegen.  Wo sich der Gurt befindet steht auf dem Schild. (  am schwarzen Brett )“

Jugendwart Guido Bruch hat am Sonntag, den 26.06. das nächste Opti- und Jugendtraining geplant und bittet um rege Teilnahme.

Die Öffnungszeiten der Clubgastronomie: Montags ist Ruhetag, Dienstag bis Donnerstag von 13 bis 20 Uhr, Freitag von 13 bis 21 Uhr, Samstag von 11 bis 21 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr.
Anmeldungen für ein Familien- oder Freundesessen werden jederzeit angenommen.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Gästen freie Stunden am See, auf dem Wasser und im Club.



Mit segelsportlichen Grüßen
Yachtclub Sorpesee e.V.



1. Vorsitzender


©2017 Dierk Busse all rights reserved Yachtclub Sorpesee
Zurück zum Seiteninhalt